Die Schranke


Die rettung

Plötzlich, die Sonne versinkt gerade am Horizont, hört der Junge ganz in der Nähe eine laute Stimme.
K. hat auf einmal selbst Angst.

“Du kannst gehen”, sagt K. und reicht dem Jungen seine Wasserflasche.

Ohne darauf zu einzugehen verlässt der Junge sein Gefängnis und steigt aus der Senke empor.
Die Abendbrise weht in sein Gesicht.

Er fängt an zu laufen. Zuerst langsam und vorsichtig, dann immer schneller, bis er schließlich rennt, so schnell er rennen kann. Er erreicht die Schranke, schon sieht er die Schule. Hetzt daran vorbei.
Als es dunkel ist, klingelt er an der Haustüre und fällt in die Arme seiner Mutter.

©Mathias Guthmann, Nachdruck, Vervielfältigung oder Einspeicherung in Medien aller Art, auch auszugsweise, sind nur mit Genehmigung und Nennung des Autors zulässig.



über den Autor

Mathias Guthmann

Mathias Guthmann schreibt unter anderem für kulinarische Zeitschriften und den Schachsport. Seine Essays und Kurzgeschichten, Kritiken und Interviews haben eine hohe Reichweite und werden in verschiedensten Fachmagazinen, auch international, publiziert.

1 Kommentar

Mathias Guthmann

Mathias Guthmann schreibt unter anderem für kulinarische Zeitschriften und den Schachsport. Seine Essays und Kurzgeschichten, Kritiken und Interviews haben eine hohe Reichweite und werden in verschiedensten Fachmagazinen, auch international, publiziert.

Neueste Beiträge

Kategorien

Neueste Kommentare

Seiten